Berichte

Zuchtbericht 4/17

Mit voller Kraft in den Frühling!

Semex verzeichnet eine ausgezeichnete Zuchtwertschätzung!
Neben der Nr. 1 LPI mit Lautrust ist auch die Nr. 1 Exterieur mit Unix in Semex Hand.
Die Nr. 1 bei den ganz jungen TPI-Bullen geht mit Fabulous ebenfalls an Semex.

Die genomischen Werte konnten von diesen untenstehenden töchtergeprüften Bullen erreicht und teilweise auch übertroffen werden. Auch die Eindrücke der Nachzuchttour wurden voll und ganz bestätigt.

Neben herausragenden Bullen mit ausgezeichneten Werten werden Sie beim Lesen feststellen, dass hinter diesen Bullen auch besondere Kühe und Kuhfamilien stehen.
Die genomischen Bullen folgen nach Prüfung der Verfügbarkeit.
Bei den Bullen bitte die deutsche und kanadische Basisanpassung beachten.

Viel Spaß beim Stöbern.
Ihr Semex Team


Stiere in diesem Bericht:

  • Stantons Capital Gain
    (Mccutchen × Observer)

    Capital Gain ist ein absoluter Leistungsexperte. Seine Töchter sind breite, lange Kühe mit enormem Milchtyp, die gut ihre Kondition halten. Die Fundamente sind parallel eingeschient mit leichter Winkelung mit guten geschlossenen Klauen und hohen Trachten. Glanzstück sind die festen und breiten Hintereuter. Daneben ist er einer der besten Bullen für Eutergesundheit. Er sollte auf feinzellige Kühe zur Verbesserung von Leistung (+2.000kg Milch) und Dairy Strength eingesetzt werden.

    Capital Gain ist Immunity+, A2A2, Sexed und Repromax.


  • Ladys-Manor Durbin-et
    (McCutchen × Goldwyn)

    Wenn es um Typ geht dann muss der Name Durbin fallen, seine Töchter zeigen sich als lange, feine typvolle Kühe mit viel Schulter und ebenen Becken. Durbin-Töchter verfügen über besonders gute Fundamente, Sie sind sehr parallel gestellt und verfügen über kurze, hohe Klauen. Die Euter sind extrem drüsig, und haben einen enorm hohen Euterboden. Er passt am besten zu mittelrahmigen, kompakten Kühen um Fundament und Typ zu verbessern. Durbin ist einer der höchsten töchtergeprüften PTAT Bullen in den USA.

    Durbin ist Färsenbulle und Repromaxvererber.


  • Richmond-FD El Bombero-et
    (Numero Uno × Superstition)

    Mit El Bombero schafft ein weiterer hoher TPI-Bulle die Hürde zum töchtergeprüften Bullen und kann dabei seine genomischen Werte bestätigen. Die extrem leistungsstarken Kühe überzeugen durch gute Euter mit guter Strichlänge und optimaler Platzierung. Hervorzuheben sind die abfallenden und breiten Becken. Die harmonischen Kühe bewegen sich auf guten Fundamenten mit hoher Mobilität. El Bombero eignet sich für den breiten Einsatz und kann als echter Allrounder bezeichnet werden.

    El Bombero ist Sexed verfügbar.


  • L-L-M Dairy President-et
    (Numero Uno × Million)

    Mit President hat ein in Deutschland bereits stark genutzter Numero Uno-Sohn seinen ersten Töchterzuchtwert abgeliefert. Er bestätigt sich in allen vorgeschätzten Werten und zeigt sich als sehr ausbalancierter Vererber. Hervorzuheben sind seine durchweg sehr guten sekundären Merkmale mit besonderen Stärken für Nutzungsdauer, Töchterkalbigkeit und Töchterfruchtbarkeit. Durch seine Blutkombination ist er außergewöhnlich gezogen und breit in allen Herden einsetzbar.

    President ist Immunity+, Repromax und darüber hinaus auch gesext verfügbar.


  • Croteau Lesperron Unix
    (Numero Uno × Domain)

    Der Numero Uno-Sohn Unix aus der Blackstar Raven-Familie setzt sich mit 17 für Conformation an die Spitze der kanadischen Exterieurliste.

    Es handelt sich um jugendliche Kühe mit einer festen Oberlinie, und guter Beckenstruktur. Unix-Töchter sind mittelrahmige Kühe, die eine mittlere Stärke mit guter Vorhand aufweisen. Sie bewegen sich auf hohen Trachten und zeigen eine sehr gute Knochenqualität. Das Glanzstück der Unix-Töchter sind die Euter. Speziell Eutertextur, Hintereuterhöhe und Festigkeit sind herausragend. Die Strichplatzierung ist vereinzelt etwas enger bei guter Länge.

    Unix ist Immunity+ und Färsenbulle!


Se´mex