Berichte

Zuchtbericht 12/19

Highlights der Zuchtwertschätzung

Als auf der Distributorenkonferenz die Frage aufkam ob es denn gut sei wenn es eventuell noch mehr lokale Indizes gibt, hat unser Entwicklungschef in Kanada gemeint: Natürlich, dann kannst Du noch mehr #1 Stiere verkaufen. Er hatte die Lacher auf seiner Seite.

Fakt ist, es wird im TPI (USA) im April 2020 einige Änderungen geben, so wird beispielsweise Feed Efficiency 16% des Gesamtzuchtwertes ausmachen. TPI ist weltweit der wohl einflussreichste Index für die Kommerziellen. Die höchste genomische TPI wird im Moment, je jünger sie ist, immer den höchsten Preis auf internationalen Sales erzielen. Aktuell steigt der TPI um 3,5 Punkte je Monat. So werden wir bald Stiere mit über 3.000 Punkten auf regulärer Basis in den Markt bringen. Wissen kann man das, weil jedes Embryo mittels Biopsie genomisch getestet wurde und so heute schon klar ist, was wir in 24 Monaten an Stieren haben werden.

Da wir von Best Genetics genau wie die meisten unserer Kunden die schöne Kuh lieben, liegt es auf der Hand, dass wir unsere Holsteinstiere mit den kanadischen und unsere Brown Swiss mit den schweizerischen Originalzuchtwerten ausweisen. Dort liebt man auch diese Art von Kuh und das findet sich entsprechend im Index wieder. Unabhängig davon ist eh klar, dass eine Kuh auch und vor allem Milch geben muss.

Wenn man ehrlich ist, dann kann eigentlich nur ein kundenindividueller Index auf Basis des jeweiligen „Heimatindex“ langfristig zum individuellen Ziel führen. Bei Holstein können wir diesen Service mit Semex Works jetzt bereits auf Basis LPI oder auch TPI bieten und für Brown Swiss gehen wir zur Saison 2020/2021 davon aus dies auf ISET-Basis ebenfalls anbieten zu können.

Wir kommen gerne vorbei.


Thorsten Schuler, Best Genetics

22 Stiere in diesem Bericht:

  • Adriano
    (Morino × Huray)

    Mit der zweiten Auswertung als nachzuchtgeprüfter Stier bleibt Adriano konstant für die Leistungsmerkmale. Seine Töchtergruppe hat mit ihrem Typ, ihrer Stärke sowie den gut aufgehängten Hintereutern überzeugen können. Adriano ist A2A2.


  • Anibal-et
    (Vigor × Mascot)

    Anibal ist gegenwärtig einer der besten Stierenväter mit geprüften Söhnen! Er zeigt ausgeglichene Profile in vielen Ländern und ist führend in den Merkmalen wie Samenfruchtbarkeit (USA) und Mastitis Resistenz.


  • Barca
    (Haegar × Anibal)

    Barca ist der beste Haegar-Sohn aus der besten Anibal-Tochter der Schweiz, eine top Kuh im Stall wie auch auf dem Schauring, wo sie zum Beispiel an der Swiss Expo glänzte. Barca beeindruckt vor allem mit den Leistungsmerkmalen und im Exterieur und ist einer der momentan meist gebrauchten Stierenväter.


  • Scherma Blooming Biver
    (Blooming × Nesta)

    Biver ist gegenwärtig einer der besten Stierenväter mit geprüften Söhnen! Er ist in der Top Ten der Nachzuchtgeprüften in den USA und die Nummer eins für Zellzahlen.


  • Blooming
    (Glenn × Arsene)

    Blooming wird nie altmodisch sein! Er kam vor einigen Jahren als der beste Genom-Stier für Exterieur auf den Markt. Jetzt ist er der beste Nachzuchtgeprüfte für dieses Merkmal in vielen Ländern wie der Schweiz, Österreich, Deutschland, Frankreich und Italien! Schautyp kompromisslos, aber er kann durchaus auch super Produktionstöchter züchten.


  • Bovo Bomba
    (Doorman × Superstition)

    Von Bomba gibt es nur noch gut ein Dutzend Dosen weltweit, letzte Chance auf einen CONFORMATION 20 töchtergeprüft.


  • Gillette Cleveland
    (El Bombero × McCutchen)

    Cleveland ist ein extremer Verstärker mit extrem gutem Index.


  • Oh-River-SYC Crushabull-et
    (Crush × Mogul)

    Crushabull ist zwar kein neuer genomischer, aber seine ersten Kälber in Kanada testen ungewöhnlich hoch im LPI Index, was für einen Exterieurstier sehr ungewöhnlich ist, zumal er selbst gar nicht besonders hoch im LPI ist.


  • Jolahofs Dreamer-et
    (Superstar × Simbaboy)

    Dreamer ist der erste Superstar-Sohn und einer der besten Stierenväter in dieser Saison! Leistung, Exterieur und Fitness in einem! Dieser Stier ist extrem komplett für alle Merkmale und hat gleichzeitig ein tiefes Pedigree mit einer super Familie dahinter. Er ist BB und A2A2.


  • Elmstar
    (Lennox × Big Star)

    Ein Gigant aus unserem Programm. Es ist nicht einfach einen kompletteren Jungbullen zu finden, der dasselbe Leistungsprofil hat, überdurchschnittliche Werte für Fitness und dazu noch so Spitzenzahlen für Euter! Elmstar ist Stierenvater und A2A2.


  • Kiba Fact-et
    (Anibal × Huray)

    Nach einem Kopf an Kopf Rennen mit Simbaboy, wird Fact zu unserem höchsten nachzuchtgeprüften Stier für GZW. Die Kombination von hohen Milch kg mit unglaublichen Werten für Zellzahlen, Mastitisresistenz und Nutzungsdauer machen ihn einzigartig. Da der Stier nicht mehr produziert ist das die letzte Chance sich Dosen zu sichern.


  • Kälingen Glenwood-et
    (Calvin × Glenn)

    Glenwood ist einer der meistgebrauchten Stiere weltweit. Seine Mutter Glena, sein starkes Genom für Exterieur und die ersten Jungrinder, die sehr gut gefallen, machen Glenwood zum Liebling der Schaufans.


  • Grischa Star
    (Big Star × Present)

    Der klare Sieger der Nachzuchtschau! Seine fünf anwesenden Töchter zeigten trockene und gute Fundamente mit viel Milchcharakter bei guter Euterqualität, einen guten Knochenbau und offene Rippen. Mit nun 135 gekalbten Töchtern zeigt sich Grischa Star als kompletter, ausgeglichener Vererber mit viel Potenzial, wenn Sie Milchgehalt, Fundamente und Euterqualität verbessern wollen.


  • Huge SG-et
    (Bender × Simbaboy)

    Dieser junge Bender-Sohn kombiniert sehr viele stärken der Stiere in seinem Pedigree. Er ist der beste Bender für Leistungsmerkmale. Da der Stier vor ein paar Wochen abging, sind nur noch konventionelle Dosen verfügbar. Huge ist BB A2A2.


  • Monument Impression-et
    (Socrates × Judy)

    Impression ist mittlerweile schon elf Jahre alt und gefragt wie nie – ein Phänomen.


  • Alpiger's Macario-et
    (Lennox × Anibal)

    Macario ist Nummer 1 für Exterieur mit 131 Punkte Gesamtnote. Das verwundert nicht, wenn man sein Pedigree kennt: Macario’s Grossmutter ist die Junior Vize-Champion der letzten Europaschau in Mende, Salomon Marina EX93. Er ist BB/A2A2.


  • WTS Morillo
    (Simbaboy × Jolden)

    Wenn Sie zugleich Fitness, Funktionalität und Nutzungsdauer verbessern wollen, ist Morillo ihr Stier! Seine Töchter sind mittelgrosse Erstmelkkühe, die viel Stärke zeigen, mit top Euter, guten Becken und mit viel Potenzial, um hervorragende Tiere zu sein, wenn sie 4-5 Jahre alt sind. Morillo ist BB A2A2.


  • Pleisch's Nello
    (Nelgor × Vigor)

    Nello ist einer der komplettesten Stiere. Zusammen mit Passat sind sie einzigen nachzuchtgeprüften Stiere mit +1.50 für UDC im amerikanischen System.


  • Passat
    (Payssli × Glenn)

    em class="cattle">Passat ist einer der komplettesten Stiere. Zusammen mit Nello sind sie die einzigen nachzuchtgeprüften Stiere mit +1.50 für UDC im amerikanischen System.


  • Schweizer's Turayo
    (Simbaboy × Hury)

    Turayo ist momentan der meistgebrauchte nachzuchtgeprüfte Stier in der Schweiz. Sein komplettes Exterieurprofil, die super Zahlen für Milchqualität und seine hervorragenden Werte für die Fitnessmerkmale mache ihn sehr interessant. Turayo kann beitragen, die Zahlen für wichtige Merkmale wie Töchterfruchtbarkeit, Nutzungsdauer, Mastitisresistenz zu verbessern und gleichzeitig ein funktionelles Exterieur mit guten Euterwerten zu vererben. Er ist BB A2A2.


  • Swissgen Val SG-et PP
    (Victor × Vasient)

    Val ist unser erster homozygot-hornlos top Stier und einer der ersten Hornlosen mit k-kasein BB und beta-Kasein A2A2. Spannend machen ihn sein ausgeglichenes und komplettes Profil, mit sehr guten Produktions- und Fitnessmerkmalen sowie sein Outcross Pedigree!


  • Gillette Windbrook
    Gillette Windbrook
    Gillette Windbrook
    (FBI × Blitz)

    Von Windbrook verkaufen wir jetzt unsere letzten Dosen.