Info´s über Zuchtwerte

Immunity+

FAQ Immunity+

  • Wie kann ich mir die Einteilung in Immunity+-Stiere überhaupt vorstellen?Es handelt sich um ein wissenschaftlich patentiertes Testverfahren. Vorstellbar wie eine Art ganz spezieller Allergietest, nur die absoluten Top 10% der Stiere mit der stärksten Immunreaktion auf jeweils allen zwei Ebenen (AMIR und CMIR) des Tests werden als High Immun Responder (HIR, Tiere mit hoher Immunreaktion) eingestuft. Diese Eigenschaft vererbt sich dann nachweislich mit 25% auf deren Nachkommen. Das gilt für alle Rinderrassen. Der Test kann ab einem Alter von 2 Monaten durchgeführt werden und muss nicht wiederholt werden, da der Status des Stieres dauerhaft gleich bleibt. Die Sicherheit des Testverfahrens für Immunity+ ist größer als 95%.
  • Welche Krankheiten treten bei Immunity+ verringert auf?Der komplizierte Test arbeitet auf 2 Ebenen, er erfasst Infektionen viralen und bakteriellen Ursprungs (AMIR und CMIR). Signifikante Besserung stellt sich für folgende Krankheiten nachweislich ein: Paratuberkulose (Jones Disease), Klauenentzündung (Dichelobacter, Mortellaro), BVD (Bovine Virus Diarrhoe), TBC (Tuberkulose der Rinder), IBR (Infektiöse Bovine Rhinotracheitis), Lungenentzündung (Pneumonia), Euterentzündung (Mastitis), Gebärmutterentzündung (Metritis), und Nachgeburtsverhalten. Es besteht auch ein Zusammenhang mit höherer Fruchtbarkeit und deutlich ausgeprägterer Brunst bei Immunity+-Töchtern (more days open). Ein positiver Effekt im Handling des Immunsystems mit allen weiteren Krankheiten wird vermutet und derzeit erforscht, es wäre ja nur folgerichtig.
  • Welche Stiere werden getestet?Semex will alle seine geprüften, noch lebenden Stiere testen, derzeit sind 928 Holsteinstiere und 133 Jerseystiere bereits getestet. Sie erkennen die qualifizierten Stiere am Immunity+-Logo in unserer ersten Kategorie des Kataloges: Immunity+.
  • Was bedeutet Immunity+ für meine künftigen Einkaufsentscheidungen?Kein einziger Mitbewerber weltweit verfügt über eine annähernd vergleichbare Technologie. Frau Prof. Dr. Bonnie Mallard und ihr komplettes Team für Immungenetik von der Universität Guelph in Kanada haben über 22 Jahre ihres Lebens und sehr viel Herzblut in dieses einzigartige Langfrist-Projekt investiert und nun exklusive Lizenzverträge mit der Semex Allianz geschlossen. Mit Sicht auf die nächsten 3 Jahre bietet Ihnen Best Genetics mit Semex in Österreich exklusiv die Chance auf eine Technologie, die ohne die nötige eigene Forschung so schnell von niemandem kopiert werden kann. Nutzen Sie diesen massiven Vorsprung!
  • Was ist Immunity+ nicht?Immunity+ hat nichts mit Veränderung von Genen zu tun, Immunity+ ist keine Gentechnik. Immunity+ ist nicht nur die Analyse eines Genes, es hängt mit über 2.000 Genen zusammen. Immunity+ ist keine Marketingerfindung. Immunity+ verlangsamt in keinster Weise den Zuchtfortschritt.
  • Was bedeutet Immunity+ in ganz einfachen Worten?Wer Immunity+ Stiere konsequent einsetzt hat dauerhaft gesündere Kühe ohne einen einzigen Nachteil in Kauf nehmen zu müssen. Wo gibt es so etwas sonst?